Durch Amazon FBA lässt sich gutes Geld verdienen, welches allerdings auch versteuert werden muss. Hier werden Sie erfahren, welchen Steuersatz Sie als Amazon Verkäufer zahlen.

Umsatzsteuer und Steuern für FBA – Wichtige Informationen für Amazon FBA Verkäufer

Amazon FBA ist eine einfache Möglichkeit für viele Unternehmen Ihre Waren Online zu verkaufen, ohne einen eigenen Online-Shop aufbauen zu müssen. Durch den riesigen Traffic, der täglich auf Amazon gelangt, sind die möglichen Verkaufszahlen extrem hoch.
Jedoch muss jedes Unternehmen, welches die Freigrenzen überschreitet, auch auf Amazon FBA Steuern zahlen. In diesem Artikel erklären wir Ihnen, wie viel Steuern Sie vermutlich zahlen werden.

Amazon FBA Umsatzsteuer

Natürlich müssen Sie als Verkäufer bei Amazon Umsatzsteuer zahlen. Die Umsatzsteuer kann je nach verkauftem Produkt 19% oder 7% betragen.
Der ermäßigte Steuersatz von 7% gilt für folgende Produkte:

  • Viele Nahrungsmittel und manche Getränke
  • Viele landwirtschaftliche Produkte
  • Die meisten Bücher und Zeitschriften
  • Manche Waren für den medizinischen oder pflegerischen Bedarf

Falls Ihre Produkte nicht einer dieser Gruppen zuzuordnen sind, dann zahlen Sie die volle Umsatzsteuer von 19%. Im Zweifelsfalle sollten Sie sich an einen Steuerberater wenden, damit Sie sichergehen können, dass Sie nicht zu wenig oder zu viel Steuern zahlen.

Amazon FBA Vorsteuer

Alle Unternehmen, die nicht die Kleinunternehmerregel beansprucht haben, können die Vorsteuer geltend machen. Dies bedeutet, dass Sie die 19% Umsatzsteuer, welche Sie auf den Erwerb Ihrer Waren zahlen, von Ihrer Steuerlast abziehen können.
Auf diese Weise können Sie bei Amazon Steuern sparen, ohne in Grauzonen zu geraten oder Tricks anwenden zu müssen.

Weitere Amazon FBA Steuern

Je nachdem, wie Ihr Unternehmen organisiert ist, zahlen Sie weitere Steuern als Amazon FBA Verkäufer. Diese Steuern werden die Gewerbesteuer und gegebenenfalls die Körperschaftssteuer sein. Sobald Sie sich Gelder aus Ihrem Unternehmen auszahlen lassen, werden Sie natürlich auch Ihre persönliche Einkommensteuer zahlen müssen.

FBA Gewerbesteuer

Die Gewerbesteuer wird in zwei Schritten berechnet. Im ersten Schritt wird mit der Gewerbeertrag mit der Gewerbesteuermesszahl 3,5% multipliziert. Hieraus ergibt sich der Gewerbesteuermessbetrag. Im zweiten Schritt wird dieser Messebtrag mit dem Gewerbesteuerhebesatz multipliziert. ,Dieser wird von den einzelnen Gemeinden in Deutschland in unterschiedlicher Höhe festgelegt.

Je nachdem, in welcher Gemeinde Ihr Unternehmen gemeldet ist, werden Sie einen unterschiedlichen Gewerbesteuersatz zahlen. Wenn Sie zum Beispiel in einer Gemeinde mit einem Hebesatz von 450% leben, dann werden Sie das 4,5-fache des festgelegten Gewerbesteuermessebetrages zahlen. In diesem Fall würde die Gewerbesteuer für Amazon FBA 15,75% betragen.

FBA Körperschaftsteuer

Je nachdem, wie Ihr Unternehmen organisiert ist, werden Sie auch Körperschaftssteuer zahlen müssen. Kapitalgesellschaft (UG, GmbH, AG) zahlen die Körperschaftsteuer und Personengesellschaften (Einzelunternehmen, OHG) zahlen Einkommensteuer..
Falls Ihr Unternehmen eine Kapitalgesellschaft ist, werden Sie daher 15% Körperschaftsteuer zuzüglich Solidaritätszuschlag auf das zu versteuernde Einkommen Ihrer Unternehmung zahlen.

Persönliche Einkommenssteuer

Einkommensteuer zahlen Sie, wenn Sie Ihr Unternehmen als Einzelunternehmen oder Personengesellschaft (OHG, KG) führen. Der Gewinn des Geschäftsjahres fließt als Einkommen in Ihre persönliche Einkommensteuererklärung ein. Die Höhe der Einkommensteuer hängt von Ihrer individuellen Einkommenssituation ab. Mit steigendem Einkommen steigt auch Ihr persönlicher Steuersatz. Angefangen von 0% bis zu 42% in der Spitze.

Zusammenfassung

Amazon FBA Steuern sind ein sehr kompliziertes Thema, da beinahe für jedes Unternehmen unterschiedliche Umstände in Hinsicht auf die Steuerbelastung bestehen. Falls Sie professionelle Hilfe benötigen, bieten wir Ihnen gerne unsere Dienste als vertraulicher Steuerberater an.